Instrumente der Presse- und Medienarbeit

Ob Tageszeitung, Anzeigenblatt, Lokalradio oder Fernsehen – die Medien vor Ort sind „Nadelöhre“, durch die alles hindurch muss, was an Neuigkeiten und Themen an die Leser und Zuschauer gebracht werden soll. Folgende Instrumente gehören zum Handwerkszeug, wenn Sie hier aktiv werden wollen.

Presseverteiler 
Sammeln Sie Namen, Telefonnummern und E-Mailadressen von Medienvertretern, um schnell und gezielt Kontakt aufnehmen zu können.

Pressemitteilung
Sie ist das Standardinstrument zur Information der Medien und wird überwiegend per E-Mail oder Fax versendet.

Pressefoto
Ein gutes Pressefoto sagt oft mehr als tausend Worte – vorausgesetzt es wird in professioneller Bildqualität geliefert. Im Zweifel ist das Honorar für einen exzellenten Fotografen gut angelegt.

Pressemappe
Darin findet der Journalist alles, was er für die Berichterstattung benötigt. Sie wird häufig für Veranstaltungen und Pressegespräche vorbereitet. Typische Inhalte einer Pressemappe sind Pressemitteilungen sowie Hintergrundtexte. Auch ein Kurzporträt des eigenen Betriebs, das Programm des Pressegesprächs, Lebensläufe der Referenten, themenverwandte Broschüren, Pressefotos (auf einem USB-Stick) und ein kleines Give-away Ihres Unternehmens können einer Pressemappe beigelegt werden.

Pressegespräch/lnterview
Gespräche bieten die Möglichkeit, Journalisten mit Hintergrundinformationen zu versorgen und persönliche Kontakte auszubauen. Interviews sind in vielfältiger Form denkbar: Von kurzen Telefoninterviews bis hin zu ausführlichen Zeitungsinterviews oder Live-Gesprächen im lokalen Hörfunk.

Medienkooperationen
Sie dienen dazu, Themen rund um Ihren Betrieb zielgenau in einem ausgewählten Medium zu platzieren – z. B. in Form von exklusiven redaktionellen Beiträgen in einer Tageszeitung. Dabei wird eng mit dem zuständigen Redakteur zusammengearbeitet.

Pressespiegel
Welchen Erfolg hat meine Presse- und Medienarbeit? Die Antwort liefert ein Pressespiegel, also eine Sammlung und Auswertung aller Beiträge, die infolge eigener PR-Aktivitäten veröffentlicht wurden. Er kann in Eigenregie oder von darauf spezialisierten Dienstleistern erstellt werden.